Allgemein 4 Läufer 24 Stunden 265 Runden 313,56 Kilometer

4 Läufer 24 Stunden 265 Runden 313,56 Kilometer

Der kleine Thermenort Bad Blumau ist seit 2019 Austragungsort der 24/12/6-Stundenläufe. Auch im Jahr 2022 wurden erneut die österreichischen Staatsmeisterschaften im 24 Stundenlauf (Einzelbewerb) durchgeführt und lockten dadurch viele Teilnehmer und Schaulustige zu diesem Laufevent.

Bei der dritten Auflage des 24-Stundenlaufes, bei welchem ein flacher Rundkurs mit 1.181 m auf Asphalt oder gut befestigtem Schotter 24 Stunden lang zu absolvieren ist, lief der Lac Unlimited in der Staffel mit Daniel Wildzeiss, Martin Melchart, Martin Schuneritsch und Dominik Renner großartige 265 Runden, verbesserten den Streckenrekord auf 313,56 km und gewann somit den 4er Staffelbewerb.

Die Reise nach Bad Blumau traten am Samstag, dem 2.7.2022 elf Personen an. Neben den vier Läufern bestand das Team noch aus den Betreuerinnen Martina Leopold, Sonja Ecker, Judith Mantl, den Köchen Peter Leopold und Gerhard Wildzeiss, dem Masseur Stefan Horvath und unserem Teamchef Markus Hoschopf. Nach Aufbau des Lagers erfolgte pünktlich um 10 Uhr der Startschuss. Als erster Athlet startete Dominik Renner ins Rennen und die Mission „300 Kilometer“. Das Staffelholz wurde dann in Folge an Daniel Wildzeiss, Martin Schuneritsch und Martin Melchart weitergereicht. Aufgrund der enormen Hitze musste das Team die geplanten acht Runden auf sechs Runden pro Läufer anpassen. Dadurch konnten trotz Temperaturen um die 30 Grad die Rundenzeiten laut Plan eingehalten werden. Unsere Mitstreiter, die Pöllauer Runners (2021 zweiter in der Megastaffel), und somit doch Favorit auf den Sieg, verlangten unseren Läufern alles ab. Am Samstag lag unser Team durchschnittlich drei Kilometer und am Sonntag um 2 Uhr früh sogar fünf Kilometer zurück. In der weiteren Nacht wurden aber trotz Ausfall eines Läufers alle Kräfte mobilisiert und das Team LAC Unlimited ging sogar in den Morgenstunden des 3.7.2022 mit drei Runden in Führung. Es wurde dann noch knapp und ein richtiger Kampf, die Konkurrenz ließ nicht locker. In der letzten Stunde erfolgte die Umstellung auf eine Laufrunde je Athlet, sie liefen wahnsinnige Zeiten und erzwangen den Sieg. Um 10 Uhr beim Läuten der Endsirene hatte unser Team zirka eine Runde Vorsprung! Wir gratulieren zu diesen sensationellen Bestleistungen beim 24 Stundenlauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert